So (ver)kleiden wir Treppen

Mit der neuen Gehrungs- und Schmiegetechnik „Mitercurve“ für Formteile bietet Holz in Form Niedermeier neue Design- und Konstruktionsmöglichkeiten für den Möbel- und Treppenbau an.

Unter anderem kommt diese neue Technik bei Holzverkleidungen von Treppen zum Einsatz. Dabei werden steigend gebogene Rundungen bei flächigen Holzformteilen auf Gehrung- und Schmiegeschnitt passgenau zusammengefügt.

Die Leistungsphasen erstrecken sich vom Vororttermin bis zur Montage.

3D-Aufmass

Im ersten Schritt werden mittels 3D-Laseraufmass die nötigen Daten und Maße für die Konstruktionsplanung erfasst. Millimetergenaue CAD-Zeichnungen mit exakten Winkeln und Rundungen werden vor Ort an der Treppe digital aufgenommen.

Konstruktion

Auf der Grundlage digitaler Daten erfolgt die Konstruktionsarbeit. Zusammen mit dem Treppenbauer erarbeiten wir die ideale Konstruktion. Sie ist immer den individuellen Anforderungen angepasst.

Fertigung

Ein speziell entwickeltes Formingverfahren gewährleistet die präzise Verformung, im nächsten Schritt findet die Formatierung auf der 5-Achs BAZ statt. Häufig werden auch für die nicht ganz alltägliche Montagearbeit ein oder mehrere Dummys angefertigt, um beim Einbau den reibungslose Ablauf zu gewährleisten.

Holz in Form - Unser Fachgebiet seit 3 Generationen.

Treppen- und Innenausbauer profitieren von der Erfahrung des Formholzherstellers. In verschiedenen Press-Systemen, darunter mehrere Vakuumpressen mit Pressflächen von über 21 m², sind auch größere Abwicklungen realisierbar. Die Holzformteile werden dann auf der 5Achs CNC formatiert. Dabei übernimmt das BAZ die auch gleich die Arbeitschritte für Ausschnitte oder Bohrungen.

Mitercurve

Die neue Gehrungs- und Schmiegetechnik „Mitercurve“ von Holz in Form Niedermeier.

5-Achs BAZ

Schablonenbau im 5-Achs BAZ.

Passgenaue Fertigung

Die Bauteile werden passgenau für die Montage geliefert.